Galapagos: 5 Highlights auf der Insel San Cristóbal

Als ich angefangen habe, mich über die Galapagos-Inseln zu informieren, habe ich ganz viele Informationen über Bootstouren, Tauchen und gute Strände zum Schnorcheln gefunden. Oder mehrstündige Fahrrad- oder Hiking-Touren. Alles Sachen, die ich erstens nicht mache und die zweitens teilweise ziemlich teuer sein können. Ich hatte meine Galapagos-Flüge schon gebucht und war dann mehrfach am Zweifeln, ob meine Entscheidung, die Inseln zu besuchen, wirklich richtig war. Im Nachhinein kann ich sagen, dass sich ein Besuch der Galapagos-Inseln auch dann lohnt, wenn du “nur” ein bisschen Natur, die Seelöwen und die Riesenschildkröten sehen und ausschließlich an Land bleiben möchtest.

Am schwierigsten war wirklich die Internet-Situation. Während ich in meinem Hostal auf San Cristobal zumindest sehr langsames Internet hatte und tatsächlich ab und zu mal eine Website öffnen oder ein Foto hochladen konnte, war das laut booking.com verfügbare Internet in den Zimmern meines Hostals auf Santa Cruz schlichtweg nicht existent. Im Lobby-Bereich hat es ein bisschen funktioniert, aber optimal war es nicht.

Ich habe auch einfach gemerkt, dass “nur Urlaub” für mich nicht mehr funktioniert. Seit ich vor 5 Jahren aus Deutschland weggegangen bin, war es das erste Mal, dass ich das probiert habe. 10 Tage lang kein Deutschunterricht, keine Termine, Urlaub halt. Tja, und ich habe mich nach drei Tagen nicht mehr so wohl gefühlt. Die Kombination halber Tag Arbeit, halber Tag Freizeit funktioniert für mich definitiv besser.

So, nun aber zu den Galapagos-Inseln und insbesondere zu San Cristobal, denn das ist ja das eigentliche Thema dieses Beitrags. 

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn du sie klickst und etwas kaufst. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten. Außerdem ist es mir wichtig zu erwähnen, dass ich nur Produkte empfehle, die ich für gut und sinnvoll halte.

Galapagos Charles Darwin
An Charles Darwin wird man auf San Cristóbal überall erinnert

San Cristóbal

San Cristobal ist die fünfgrößte Insel und hat neben Baltra den einzigen Flughafen, von dem aus Flüge nach Guayaquil und Quito gehen. Die Insel ist seit 1880 ständig bewohnt. Im Jahr 1891 startete Manuel Cobos in heutigen Dörfchen El Progreso eine Zuckerfabrik und holte dafür Gefangene vom Festland. Das ganze Projekt endete 13 Jahre später mit einem Desaster: Die Gefangenen revoltierten und ermordeten Cobos. Heute ist Puerto Baquerizo Moreno der größte Ort auf San Cristobal und von dort aus kannst du ohne Probleme den Südteil der Insel per Fahrrad, Taxi oder teilweise zu Fuß erkunden.

Alle Touranbieter vor Ort bieten zudem die sogenannte Tour 360 an. Das sind 1-Tages-Touren, bei denen du einmal rund um die Insel fährst und an diversen Stellen einen Halt hast. Da dies auch einige Stops zum Schnorcheln beinhaltet (was ich nicht kann), kam das für mich nicht in Frage. Für Landratten wie mich sind hingegen die unten aufgeführten Aktivitäten optimal, um die Insel, ihre Geschichte, Tier- und Pflanzenwelt ein bisschen besser kennenzulernen.

Auf der Insel San Cristobal habe ich 3,5 Tage verbracht und hatte reichlich Freizeit. Sämtliche hier vorgestellte Aktivitäten lassen sich aber problemlos auch an insgesamt 1,5 – 2 Tagen durchführen. Ich schreibe jeweils die benötigte Zeit, damit du besser planen kannst.

San Cristobal Galapagos

1. Centro de Interpretación: 2 Stunden

Das Interpretation Center liegt nur wenige Hundert Meter vom Pier Puerto Baquerizo Moreno entfernt und war nach der Ankunft mein erster Stop. Es kostet keinen Eintritt und gibt dir einen wertvollen Überblick über die Geschichte der Galapagos-Inseln, ihre heutige Entwicklung und das Selbstverständnis der Inselbewohner. Alle Informationen stehen auf Englisch und Spanisch zur Verfügung und sind sehr liebevoll aufbereitet.

Interpretation Center Galapagos
So denken die Einwohner von Galapagos über ihre Inseln

2. Cerro de las Tijeretas & Playa Punta Carola: 3 - 4 Stunden

Tijeretas lässt sich gut mit dem Centro de Interpretation verbinden, es ist die gleiche Richtung. Der Cerro de las Tijeretas ist eine Erhebung etwa 3 km entfernt von Puerto Baquerizo Moreno. Es gibt einen sehr schön angelegten Rundwanderweg, der auch am Playa Punta Carola vorbei führt. Nimm also Badesachen mit. Heb dir den Strand bis zum Schluss auf. Erstens kannst du dich dann nach der Wanderung entspannen und zweitens kannst du so am Anfang über Vulkangestein durch einen ziemlich surreal anmutenden Bosque Seco (Trockenwald) laufen. Um das zu machen, musst du beim Schild mit der Route in den schmalen Pfad einbiegen und nicht den Weg zum Strand nehmen.

Ich war erst nicht ganz sicher, ob das wirklich richtig war, aber es folgen mehrere Schilder, die dir zeigen, dass du noch auf dem richtigen Weg bist – auch wenn der Weg teilweise komplett über das Vulkangestein führt. Irgendwann landest du auf dem eigentlichen Rundweg, der dich zu einigen spektakulären Aussichtspunkten führt, u.a. zu einer Plattform ganz oben auf dem Cerro de las Tijeretas. Ich fand den Weg dort hoch ziemlich anstrengend, aber es hat sich definitiv gelohnt. Der Rückweg war dafür ganz locker und habe zum Schluss noch ein gute Stunde am Strand Punta Carola verbracht – in Gesellschaft von wesentlich mehr Seelöwen als Menschen.

Tijeretas San Cristobal Galapagos
Strahlendblaues Wasser, Kakteen und Trockenwald - typisch für die Küstenregionen

3. La Lobería: 3 Stunden

Das Wort “lobería” kommt von “lobo”, dem spanischen Wort für “Wolf”. Ein “lobo marino” ist allerdings ein Seelöwe. Und “lobería” ist ein Ort, an dem viele Seelöwen zu finden sind. Die Lobería von San Cristobal liegt nur ca 2,5 km von Puerto Baquerizo Moreno entfernt. Du kannst entweder dorthin laufen oder für 4 Dollar mit dem Taxi fahren. Ich habe eine Kombination gewählt, hin mit dem Taxi und zurück zu Fuß.

Der Lobería-Trail selber ist mit ca 600 Metern sehr kurz. Man läuft erst ein Stück an der Küste mit schwarzem Vulkangestein entlang, was schon an sich ein faszinierender Anblick ist und irgendwann ist dann alles voller Seelöwen. Zwar wirst du auf Schildern gewarnt, dich den Tieren höchstens bis auf 2 Meter zu nähern, aber manchmal ist das gar nicht möglich und zweimal kam ein Seelöwe direkt auf mich zu, bevor er dann ca einen halben Meter vor mir abgedreht ist. Einige Weibchen hatten noch sehr kleine Jungtiere und so ein Baby-Seelöwe ist schon mehr als putzig anzusehen.

Falls du schnorcheln kannst und willst, wirst du auch Wasserschildkröten sehen, die sich ziemlich nah vor der Küste tummeln.

Loberia San Cristobal Galapagos Seelöwenbabys
Supersüße Seelöwenbabys

4. Tour Galapaguera, Puerto Chino, El Junco & Casita del Árbol: 4,5 Stunden

Dies war meine einzige Tour auf San Cristobal. Also, keine richtige Tour, sondern mein Hostel hatte mir ein Taxi organisiert und ich hatte dann Glück, dass sich noch zwei weitere Gäste anschlossen und wir die Kosten in Höhe von 60 Dollar aufteilen konnten, also 20 Dollar pro Person.

Galapaguera

Wir wurden um 9:00 Uhr abgeholt und fuhren zunächst zu einer Galapaguera, einer Aufzuchtstation für Schildkröten, wo die erwachsenen Tiere in einer halbwilden Umgebung leben. Unser Taxifahrer begleitete uns durch die Galapaguera und erklärte einige Sachen, z. B.  wie man männliche von weiblichen Schildkröten unterscheiden kann und wie man das ungefähre Alter der Tiere schätzen kann. Die älteste Schildkröte, die wir gesehen habe, war ca 70 Jahre alt und hat damit noch die Hälfte ihres Lebens vor sich.

Schildkröten kommen 6 – 12 Monate ohne Nahrung aus, was früher leider dazu führte, dass sie von Seeleuten gefangen und als lebende Konserve mitgenommen wurden. Die erwachsenenTiere in der Galapaguera werden dreimal pro Woche gefüttert, die kleinen Schildkröten hingegen haben bis zum Alter von ca 5 Jahren immer etwas zu essen in der Nähe.

Insgesamt leben etwa 200 Schildkröten in der Aufzuchtstation. Im Norden von San Cristobal gibt es ein Gebiet, in dem die Tiere ganz wild leben, dort sind etwa 2000 Schildkröten zu Hause.

Auf jeder Insel leben eine oder mehrere Unterarten der Riesenschildkröten. Ursprünglich gab es mal 15 Arten, vier davon sind mittlerweile ausgestorben. Durch die Zucht- und Schutzprogramme haben die noch vorhandenen 11 Arten jedoch mittlerweile alle eine stabile Population. Dennoch schätzt man, dass verglichen mit der ursprünglichen Anzahl der Tiere vor Ankunft des Menschen, heute nur noch 10% so viele Riesenschildkröten auf den Galapagos-Inseln leben.

Puerto Chino

Nur wenige Minuten Autofahrt von der Galapaguera entfernt liegt der wunderschöne Strand Puerto Chino mit herrlich weißem Sand und fast türkisfarbenem Wasser. Wir hatten dort eine Stunde Aufenthalt. Allerdings muss man vom Parkplatz bis zum Strand erstmal ca 10 – 15 Minuten laufen. Natürlich tummelten sich auch an diesem Strand jede Menge Seelöwen. Einer versperrte uns auf den letzten Metern den Weg, so dass uns nichts anderes übrig blieb, als über ihn drüber zu steigen. Er grummelte ein bisschen, rührte sich aber nicht vom Fleck.

El Junco

San Cristobal ist die einzige Galapagos-Insel mit einer großen Lagune als Süßwasserreservoir. Das ist die El Junco-Lagune und sie befindet sich etwa 700 Meter über dem Meeresspiegel. Wir waren auf dem Weg nach Galapaguera schon dort vorbeigefahren, aber weil es total regnerisch und neblig war, haben wir El Junco erst als Drittes besucht. Leider war das Wetter auch um 11:30 Uhr nicht wirklich besser. Vom Parkplatz bis zur Lagune muss man noch eine ganze Weile laufen und ca 110 Treppenstufen steigen. Meine beiden jungen Mitstreiter waren längst außer Sicht, als ich hechelnd oben ankam. Dummerweise war die Lagune wegen des Nebels auch außer Sicht. Ich konnte irgendwo 10 – 20 Meter weiter unten zwar Wasser erahnen, aber nicht wirklich sehen. Es war zugegebenermaßen etwas frustrierend. Zudem war ich mittlerweile aufgrund des Nieselregens ziemlich feucht. Naja, jedenfalls bin ich nach 2 Minuten in den Nebel starren wieder heruntergelaufen und habe im trockenen Taxi auf die beiden Jungs gewartet. Die Vegetation war allerdings faszinierend, sehr sehr grün. Ganz anders als an der Küste – die ja nur ca 15 km entfernt ist.

Casa del Ceibo

Am Rande des Dörfchens El Progreso befindet sich ein interessantes Umwelt- und Recyclingprojekt, zu dem ein Baumhaus gehört, das man besichtigen oder auch zum Preis von 20 Dollar pro Nacht mieten kann. Das Besondere daran ist, dass dieses Baumhaus sich in einem 300 Jahre alten Kapokbaum (Ceibo) befindet, der von der Breite her der größte Ecuadors ist. Der Stamm ist übrigens teilweise hohl und man kann auf einer Leiter bis herunter zu den Wurzeln steigen.

Zu dem Projekt gehört auch eine kleine Cafeteria, in der sie außer Kaffee auch superleckeres hausgemachtes Eis verkaufen.

In einem anderen Baum befindet sich ein zweites Baumhaus in Form eines Bootes. Das sah zwar lustig aus, aber mir persönlich gefiel das richtige Haus besser.

Achja, die Besichtigung der Casa del Ceibo und des ganzen Grundstücks kostet 2 Dollar Eintritt.

Galapaguera San Cristobal
Galapaguera
Puerto Chino San Cristobal Galapagos
Puerto Chino
El Junco San Cristobal Galapagos
El Junco - Nebel statt Lagune
El Ceibo Baumhaus Galapagos
Casa del Ceibo

5. Puerto Baquerizo Moreno

Puerto Baquerizo Moreno ist die “Hauptstadt” der Galapagos-Inseln, d.h. hier befinden sich sämtliche Verwaltungsgebäude. Natürlich ist der Ort touristisch, aber nicht überlaufen. Die Strandpromenade hast du innerhalb einer halben Stunde abgelaufen, aber sicherlich möchtest du irgendwo kurz einen Kaffee trinken oder etwas essen. Zudem kannst du deine Wäsche in einer der Lavanderías abgeben und waschen lassen. Selbstverständlich gibt es auch in Puerto Baquerizo Moreno jede Menge Seelöwen und Vögel, die allesamt nicht scheu sind und sich wunderbar fotografieren lassen.  Außerdem wirst du überall Erinnerungen an Charles Darwin sehen.

Galapagos

Unterkunft in Puerto Baquerizo Morena

nterkünfte jeglicher Art gibt es in Puerto Baquerizo Moreno wie Sand am Meer. Ich hatte ein Zimmer mit Bad im Hostal Terito, einige Blocks vom Meer entfernt. Da der Ort ziemlich klein ist, macht es eigentlich keinen großen Unterschied, wo du schläfst. Das Hostal Terito hat zu Recht sehr gute Bewertungen auf Booking.com. Die Besitzer sind ein älteres Ehepaar, die dir gerne alle möglichen Fragen beantworten und dir helfen, wenn du eine Tour buchen willst oder ein Taxi brauchst.

Meine letzte Nacht auf den Galapagos habe ich ebenfalls in Puerto Baquerizo Moreno verbracht und zwar in La Casa de mi Sub. Von dort aus muss man zwar 10 Minuten länger bis zum Strand laufen, aber dafür war es die einzige Unterkunft mit vernünftigem Internet. 

Essen und Trinken in Puerto Baquerizo Moreno

Außer Hostels und Hotels findest du in Puerto Baquerizo Moreno auch jede Menge Restaurants, Cafés und kleine Läden. Die Preise sind um einiges höher als auf dem Festland. Falls du Vegetarier bist, wirst du einige Optionen finden, aber nichts wirklich Spezielles. Ich komme zum Glück mit einer großen Mahlzeit pro Tag gut aus, so dass ich kein Vermögen für meine Verpflegung ausgeben musste. 

Geldautomaten in Puerto Baquerizo Moreno

Ich hatte genug Bargeld vom Festland mitgebracht und brauchte daher keinen Geldautomaten. Es gibt auf jeden Fall einen Automaten neben der Touristeninformation sowie eine Zweigstelle der Banco del Pacífico, an der auch Überweisungen mit Western Union möglich sind. Falls dir ein Automat nicht auf Anhieb Geld gibt, versuch es mit einem kleineren Betrag. Beim Abheben von 100 Dollar hatte ich nie Probleme, höhere Beträge waren hingegen nicht immer möglich. Auf dem Festland hatte die Banco del Austro für mich mit meiner DKB-Kreditkarte immer am besten funktioniert.

Puerto Baquerizo Morena Galapagos
Links unten ist die Touristeninformation mit Geldautomat

Von San Cristóbal nach Santa Cruz

Nach Santa Cruz kannst du täglich um 7:00 oder um 15:00 Uhr fahren. Dein Ticket (30 Dollar) musst du im Voraus kaufen und dann eine halbe Stunde vor Abfahrt des Bootes am Pier sein. Die Überfahrt dauert etwas mehr als 2 Stunden. Mir wird zwar nicht schlecht, aber ich bin kein Fan von Fahrten mit solchen Schnellbooten, weil ich den Motorenlärm ganz schlecht ertrage. Von daher waren diese 2 Stunden für mich eine ziemlich Tortur.

Meine Kosten für vier Tage San Cristóbal

Natürlich hat jeder andere Ansprüche, aber manchmal hilft es, sich anzuschauen, wofür andere so ihr Geld auf Reisen ausgeben:

• 4 Übernachtungen Hostal Terito: 106 Dollar
• Tour Galapaguera, El Junco, Puerto Chino & Casa del Ceibo: 22 Dollar
• Ticket Fähre San Cristobal – Santa Cruz: 30 Dollar
• Verpflegung (Restaurants & Supermärkte): 48 Dollar
• Souvenirs: 10 Dollar
• Taxi: 6 Dollar
• Wäsche waschen: 3 Dollar

Gesamtkosten: 225 Dollar

Hast du schon eine Reisekrankenversicherung? In diesem Artikel kannst du lesen, warum ich mich für SafetyWing entschieden habe. Und ein Klick auf das Banner unten führt dich direkt zur SafetyWing-Website, wo du deine Versicherung abschließen kannst, egal ob du noch zu Hause oder schon on the road bist.

Bücher über Ecuador

Ecuador ist kein typisches Reiseland. Wer nicht mit dem Bus unterwegs ist, lässt das kleine Land an der Pazifikküste oft einfach links liegen und fliegt direkt von Kolumbien nach Peru. Das ist schade, weil Ecuador geographisch ähnlich wie Peru aufgeteilt ist (Küste, Andengebiet, Dschungel) und eine Menge zu bieten hat. Wenn du mehr über Ecuador erfahren möchtest, empfehle ich dir folgende Bücher: 

San Cristobal Galapagos
San Cristobal Galapagos

Die Autorin

Daniela kommt ursprünglich aus Deutschland. Im Oktober 2014 hat sie alles verkauft, ihren Job gekündigt und lebt seitdem als digitale Nomadin. Die meiste Zeit ist sie in Lateinamerika anzutreffen. Sie liest gerne und viel, praktiziert Yoga und interessiert sich für psychologische, soziologische und ökologische Themen. Außer hier schreibt sie auch auf Digital Nomads Peru

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen